Was verstehen Nutzer unter dem Begriff "Smart TV", was ist ihnen dabei wichtig und was stört sie? Das ermittelte eine Studie von Replise. Dabei kam unter anderem heraus, dass die Mehrheit eine ablehnende Einstellung gegenüber Smart TVs hat.

Viele Nutzer deuten das Wort Smart TV als eine Funktion des Fernsehers: Bei Anfragen für Fernseher schreiben sie oft, der Fernseher "soll Smart TV haben"; andere Nutzer wiederum verwenden den Begriff in seiner eigentlichen Bedeutung als Gerät.

Besonders wichtig sind den Nutzern bei Smart-TV-Geräten eine gute Qualität beim Abspielen von Videos über Apps oder aus dem Internet, leichte Einstellungen von Senderlisten und gute Programmverwaltung sowie problemloses Surfen im Internet. Das ergab die Social Media Studie "Smart TVs", für die der Social-Media-Monitoring-Anbieter Replise Beiträge und Unterhaltungen zum Thema Smart TV in sozialen Netzwerken untersuchte.

 

Hier gehts zum kompletten Artikel