EU-RichtlinienDie gesetzlichen und gesellschaftlichen Anforderungen an Produkte haben sich in den letzten Jahren vor allem in Europa drastisch erhöht. Einige EU-Verordnungen (z.B. REACH) gelten dabei für alle Artikel, andere (z.B. die Norm EN 62115 für Elektrospielzeug) sind eher produktspezifischer Natur. Neben zahlreichen EU-Direktiven oder EU-Richtlinien (EMV, RoHS, Ökodesign-Richtlinie, …) existieren landespezifische Regelungen, Anforderungen von nationalen/internationalen Normungsgremien, freiwilligen Programmen von Drittparteien (GS) oder auch nichtstaatlichen Organisationen.

Durch diese Vielzahl an Anforderungen und deren oftmalige Veränderung sind der organisatorische Aufwand und die Haftungsrisiken für Unternehmen beträchtlich gewachsen. Gleichzeitig ist der Anteil fremdbezogener Produkte und der Verlust der unmittelbaren Kontrollmöglichkeit rapide angestiegen.

 

Wir unterstützen Sie,

  • den Prozess der EG-Konformitätserklärung und der CE-Kennzeichnung möglichst effizient zu gestalten
  • Veränderungen der Vorschriften und Regelungen permanent und automatisiert zu überwachen
  • Kennzeichnungspflichten einwandfrei zu berücksichtigen
  • Produktbezogene Dokumente, Daten und Entscheidungen (Produktkennzeichnung, Produktzertifizierungen, Prüfberichte etc.) jederzeit griffbereit zu haben
  • Zeit und Ressourcen zu sparen 
  • Haftungsrisiken zu begrenzen

Weitere Informationen und Online-Präsentation!

Sie können gleich hier weitere Informationen anfordern oder direkt eine kostenfreie Online-Präsentation buchen.

Jetzt anfordern